Blog

Publishing Date: 
16. August 2012
Andreas Freimüller
Letzte Woche wurde die Lungenliga-Kampagne für die Volksinitiative „Schutz vor Passivrauchen“ vorgestellt. Dabei setzt die Lungenliga als erste Organisation in der Schweiz für eine Abstimmungskampagne eine Online-Kommunikationslösung der neusten Generation ein: Salsa. Integrierte Online-Kommunikation, wie wir es sonst nur aus den USA kennen, erreicht damit erstmals auch die Schweizerische Politik.
Publishing Date: 
16. August 2012
Andreas Freimüller
Eine Untersuchung der Effektivität von Online-Werbemassnahmen hat kürzlich Facebook- und Google-Werbung verglichen: Zwar hat Facebook eine unglaubliche Reichweite, doch Google hat bei den Durchklickraten klar die Nase vorn. 0.051% bei Facebook gegenüber 0.4% bei Google. Solche Unterschiede müssen Online-Werbetreibende hellhörig machen - aber es zählen auch noch andere Faktoren in der Beurteilung der Effektivität.  Sehen Sie selber in der untenstehenden Grafik oder auch im Blogpost von Jeff Bullas.
Publishing Date: 
30. Juli 2012
Andreas Freimüller
Salsa bietet Ihnen das fantastische Streaming-E-Mails-Tool, mit dem Sie das Senden einer Serie von E-Mails zu vordefinierten Zeitpunkten, oder nachdem einer Ihrer Unterstützer aktiv wurde, automatisieren können. Weiterhin stehen Ihnen einfach und schnelle Tools, so genannte Autotrigger, zur Verfügung, mit denen Sie das automatische Versenden von E-Mails an Spender oder aktiv gewordene Unterstützer auslösen können. Doch was ist der Unterschied?
Publishing Date: 
19. Juli 2012
Andreas Freimüller
Wenn sich kleinere und grössere Organisationen entscheiden müssen, ob sie einen Website-Relaunch oder die Anschaffung eines Online-Constituent Relationship Management (CRM) Systems priorisieren, haben sie oft die Qual der Wahl. Dank der nahtlosen Integration des Online-CRM Salsa in Drupal gibt es jetzt den Fünfer und das Weggli. Mit einem geringen Mehraufwand kann der Online-Kampagnenarbeit neuer Schub verliehen werden. von Adrian Mahlstein   Salsa kann zwar als alleinstehendes System mit einem dem bestehenden Webdesign nachempfundenen Look and Feel betrieben werden.
Wer schon mal eine Website konzipiert hat, kennt das Problem: Stundenlange subjektive Debatten im Team, wie die Navigation gestaltet sein soll, mit welchem Bild der Petitionsaufruf angeteast werden soll, wie der Button für den Newsletter angeschrieben sein soll oder wie zentrale Prozesse, wie beispielsweise der Spenden-Prozesse ablaufen soll.  Von Miro Dietiker Das ist zwar verständlich, denn schliesslich geht es um nichts weniger als darum, die grösstmögliche Konversion auf der eigenen Website zu generieren. Also möglichst viele Unterschriften, Newsletter-Abonnenten oder Spenden.
Publishing Date: 
21. Juni 2012
Andreas Freimüller
Kampaweb setzt für Online-Plattformen häufig das CMS Drupal ein. Kampaweb setzt dabei speziell auf die vielseitigen und etablierten Module in Drupal, welche möglichst ohne grosse Entwicklungsarbeit in Projekten verwendet werden können. Dies erlaubt einen Fokus auf Strategie- und Inhaltentwicklung im Projekt und dadurch eine maximale Optimierung der Ressourcen. Die Technologie wird dadurch zum reinen Hilfsmittel.
Neue Rezepte aus der Entwicklerküche: Wie kann die grosse Herausforderung mehrsprachiger Webprojekte gemeistert werden? Und weshalb meinen Experten "Wer sich nicht für A/B Testing interessiert, will im Netz keine Spenden sammeln."? Miro Dietiker, CTO von Kampaweb, wird an der Drupal Soirée am 20. Juni zwei aktuelle Projekte vorstellen: Mehrsprachigkeit und A/B-Testing.   von Adrian Mahlstein   Mehrsprachige Webprojekte sind eine grosse Herausforderung, die daraus resultierenden Mehraufwände werden von den Beteiligten oft unterschätzt.
Publishing Date: 
11. Juni 2012
Andreas Freimüller
Am Freitag 8. Juni haben sich wie jedes Jahr ca. 200 TeilnehmerInnen zum 4. Swissfundraisingday im Berner Kursaal zusammengefunden. Mit Dr. David Bosshard vom GDI und Prof. Ueli Mäder waren zwei hochkarätige Redner für die Keynotes verantwortlich.  Dr. David Bosshard zeigte mit seinem Referat "Wie sieht die Zukunft aus und was heisst das fürs Fundraising" auf, wie die Bedeutung des Sharing (nicht nur des Social Sharing), im 21. Jahrhundert weiter anwachsen wird. Kollaboration und Sharing als eigentliche Kernelemente zur Lösung von diversen anstehenden Zukunftsproblemen.
Nur mit vielen UnterstützerInnen lassen sich die Ziele der Genossenschaftsbewegung realisieren. Der Online-Wettbewerb ist deshalb ein Gemeinschaftsprojekt: Mit jedem Teilnehmer erhöht sich die Gewinnsumme um 50 Rappen. Dank dem Online-CRM Salsa eröffnen sich Wohnbaugenossenschaften Schweiz (vormals SVW) neue Horizonte der Kampagnenführung. von Adrian Mahlstein Je mehr Teilnehmer, desto höher die Gewinnsumme Der vom Kampagnenforum / Kampaweb konzipierte Wettbewerb wurde an den Zürcher Umwelttagen zum ersten Mal der Öffentlichkeit präsentiert und gleichzeitig auch im Web lanciert.
Publishing Date: 
4. Juni 2012
Andreas Freimüller
            Um näher an unseren deutschen Kunden zu sein, ist Kampaweb seit neustem auch mit einer Zweigstelle in Berlin präsent. Da wir seit Anfang 2012 exklusiver Partner von Salsalabs im deutschsprachigen Raum sind, hat sich dieser Schritt aufgedrängt. Wir werden uns zunächst auf Beratung, Bereitstellung und Betrieb von Online-CRMs für Kampagnenorganisationen konzentrieren. Sie erreichen Kampaweb in Deutschland am besten unter info@kampaweb.de.

Seiten

Kontakt aufnehmen