Voller Einsatz für Kinder: CYCLING FOR CHILDREN, die sportliche Spendenaktion von UNICEF Schweiz

7 Jun 17
Stefanie Gupta

In wenigen Tagen, am 10. Juni, findet in Crans-Montana die zweite Ausgabe von CYCLING FOR CHILDREN statt. Hunderte Menschen werden sich einzeln oder in Teams den Berg hochkämpfen und Spenden sammeln. Kein Berg ist zu hoch, um ein Kinderleben zu retten.

CYCLING FOR CHILDREN funktioniert wie ein Sponsorenlauf, aber auf dem Velo. Inmitten des Walliser Alpenpanoramas erwartet die Teilnehmer ein professionell organisierter Sportanlass mit zwei attraktiven Strecken und einem abwechslungsreichen Rahmenprogramm. Das Ziel ist, möglichst viele Spendengelder zu sammeln und damit Kindern in Not zu helfen.

Vieles hat sich im letzten Jahr bewährt und wurde beibehalten. Dank einigen Erneuerung konnte bisher die Anzahl Teilnehmerinnen und Teilnehmer verdoppelt werden. Hunderte Menschen nehmen einzeln oder als Mitglied eines der mehr als 60 Teams teil. Im Vorfeld der Veranstaltungen setzen sich die einzelnen Fahrer ein Spendenziel und fragen im Freundes- und Familienkreis oder bei Arbeitskolleginnen und - kollegen nach Unterstützung.

Mit dem Ziel die Anzahl Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu multiplizieren wurde der Ablauf durch die folgenden Anpassungen vereinfacht:

3 Klicks bis zum Mitmachen

Bei der letztjährigen Ausgabe wurden im Anmeldeformular für Teilnehmerinnen und Teilnehmern diverse Informationen in mehreren Schritten abgefragt. Erhöhte Komplexität schreckt Website-Besucherinnen und Besucher vom Übermitteln von Formularen ab. Neu werden nur noch die wirklich nötigen Informationen abgefragt. Mit Erfolg, wie sich zeigt.

Flexiblere Mitmachmöglichkeiten

Im letzten Jahr mussten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bereits im ersten Schritt bei der Anmeldung entscheiden ob sie nun alleine oder als Teil einer Gruppe fahren möchten. Neu wurde diese strikte Trennung aufgehoben. So ist es möglich sich alleine zu fahren wenn einen das Team im Stich lässt oder doch die Kräfte zusammen zu legen, falls doch noch Freunde und Familie mit dabei sein können.

Zum Mitmachen ist es noch nicht zu spät: Ob Sie selber Velo fahren, jemanden mit einer Spende unterstützen oder als Zuschauer am Anlass teilnehmen: Ihr Einsatz lohnt sich. Kein Berg ist zu hoch, um ein Kinderleben zu retten. Wir wünschen UNICEF eine erfolgreiche Spendenaktion!

Share buttons

Fragen? Schreiben Sie uns.