Online-Marketing für Nonprofit-Organisationen: So erhält Ihre Kampagne die nötige Aufmerksamkeit

So stark Facebook, Twitter und andere Social Media Kanäle auch wirken können - ihr Erfolg bleibt oft schwer kalkulierbar. Was passiert, wenn die vorher ausgeklügelten Social Media Kampagnen oder andere PR-Massnahmen nicht zünden, der Traffic ausbleibt und die teure und zeitintensive Kampagne im schlimmsten Falle zur Web-Leiche wird? Eine effiziente Online-Marketing-Kampagne kann dafür sorgen, dass qualifizierte User, die sich für das Produkt oder die Kampagne interessieren, auch tatsächlich erreicht werden.

von Adrian Mahlstein
 
Kostenlose Google Anzeigen schalten.
Non-Profit-Organisationen können ein Google Grants Konto beantragen. Google stellt nach erfolgreicher Zulassung ein Tagesbudget von 330 USD pro Tag oder 10'000 USD im Monat zur Verfügung. Weil der maximale Preis pro Klick auf 1 USD beschränkt ist, empfiehlt sich jedoch die Nutzung zusammen mit bezahlten Google Ads.
 
Zielführender und kostengünstiger als klassische Bannerkampagnen.
Viele Nachrichtenportale sind Teil des Google Display Netzwerk – damit können Bannerkampagnen nicht nur viel dynamischer geschaltet werden, sondern sind auch viel preisgünstiger. Klassische Bannerkampagnen sind nur noch in Einzelfällen zu empfehlen. Es lohnt sich auf alle Fälle bei klassischen Bannerkampagnen die Werbemittel im Vorfeld im Google AdWords und Display Netzwerk kräftig zu testen und zu optimieren.
 
Conversion Rates nicht vergessen!
Auch bei Facebook Anzeigen darf die Conversion Rate nicht aus den Augen verloren werden. Dazu kann Google Analytics oder ein anderes Tracking- bzw. Webanalyse-Tool verwendet werden. Im Laufe der Kampagne kann es zu einer Abnahme der Conversion Rate kommen, daher müssen auch Facebook Kampagnen kontinuierlich überwacht und durch Anpassung des Zielpublikums optimiert werden. 
 
Am Ball bleiben.
Auf Twitter, LinkedIn und XING kann (bald) auch Online-Werbung geschaltet werden. Die neuen Youtube Video Ads bieten günstige Klickraten und sehr viel Potential. Es lohnt sich also immer die Augen für neue Kanäle und Formate offen zu halten. Wir unterstützen Sie gerne dabei und erarbeiten Ihnen eine massgeschneiderte Online-Marketing-Strategie. Kontaktieren Sie uns!
 
Greenpeace Schweiz hat im vergangenen Herbst die Solarmacher-Kampagne ins Leben gerufen. Kampaweb wurde angefragt, Greenpeace bei der Bewerbung in den diversen Online-Kanälen zu unterstützen. Erfahren Sie in unserem neusten Fallbeispiel wie wir vorgegangen sind.
 
Kampaweb organisiert am 26. Februar 2013 ein Webinar - ein Online-Seminar - zu Online-Marketing mit Moritz Brumsack und Adrian Mahlstein. Erfahren Sie mehr und melden Sie sich jetzt an!