Soirée: Nach vier Gorillababys ist Schluss – aufmerksamkeitserregende Geschichten fürs Social Web

10
Jun
2015

Täglich prasseln Informationen wolkenbruchartig auf uns ein. Wie schaffen wir es mit unseren Botschaften in dieser Flut obenauf zu schwimmen? Chris Bühler, Social Media Manager beim WWF Schweiz stellt ein Erfolgsmodell fürs Storytelling im Social Web  aus der Panda-Küche vor und plaudert aus dem Nähkästchen.

Datum: 10. Juni 2015 - 18:30 - 10. Juni 2015 - 19:30

Tags

Packende Geschichten berühren das Herz und sind der Schlüssel zur erfolgreichen Kommunikation. Das Social Web bietet gerade NGOs exzellente Möglichkeiten solche Geschichten zu erzählen und zu verbreiten. Gleichzeitig entsteht eine neue Kommunikationskultur und die Informationsmenge, die wir täglich verarbeiten sollten, hat erdrutschartig zugenommen.

Mehr Zeit, haben wir dafür allerdings nicht zur Verfügung. Deshalb kämpfen in der schönen neuen Welt der „Aufmerksamkeitsökonomie“ alle um dasselbe: Die Gunst eines Publikums, das schnell zur nächsten Schlagzeile weiterklickt. Für diejenigen, die professionell auf Facebook, Twitter & Co Geschichten erzählen wollen, ergeben sich daraus eine Reihe kniffliger Fragen: Wie trifft man den richtigen Ton im Dialog mit den Menschen im Social Web? Wie schaffen wir es, mit beschränkten Mitteln Aufmerksamkeit für unsere Anliegen zu erhaschen? Wie bauen wir eine Brücke zwischen unseren Zielen und den Interessen unseres Publikums?

Chris Bühler erzählt anhand von praktischen Beispielen aus der wilden Welt des Webs, wieso Tierbilder Segen und Fluch zugleich sind, wie man seine Zuhörer über 140 Zeichen hinaus fesselt und wann der Aufmerksamkeitsfaden auch beim grössten Panda-Fan reisst.

REFERENT

Als Social Media Manager beim WWF Schweiz ist Chris Bühler (@socbe) dafür verantwortlich, dass der Panda auch im Web treue Freunde hat. Zuvor kommunizierte er unter anderem beim Roten Kreuz, beriet und unterstützte NGOs beim Kampagnenforum/Kampaweb in Sachen (Online-)Campaigning und unterrichtete als Web-Pionier an diversen Bildungsinstitutionen die erste Generation von Social Media Managern. Seine Leidenschaft fürs Improvisieren und sein Philosophen-Herz erweisen sich dabei immer wieder als erstaunlich nützlich.

ABLAUF

> Präsentation
> Fragen und Diskussion
> Apéro

ANGABEN

> Datum: 10. Juni 2015
> Zeit: 18.30-19.30 Uhr, anschliessender Apéro
> Ort: Kampaweb, Hermetschloostrasse 70, 8048 Zürich
> Preis: Kostenlos

Share buttons